vlcsnap-2014-03-01-19h05m45s246
Paul Guschlbauer and Thomas de Dorlodot perform during a Pre-Shoot for the Adriatic-Circle in Berchtesgarden, Germany on June 26th, 2014. // Philip Platzer/Red Bull Content Pool // P-20140627-00201 // Usage for editorial use only // Please go to www.redbullcontentpool.com for further information. //
airflow
dsc_4962
dsc_4975
p1230132

Skywalk RANGE AIR

Air Inflated Lightweight Harness

Mehr als leicht

Kategorie: . Schlüsselworte: , , , , , .

Unser Leicht-Liegegurtzeug RANGE AIR ist nicht nur eines der leichtesten vollverkleideten Gurtzeuge mit LTF/EN Zertifizierung auf dem Markt – das einzigartige Konzept erzielt auch Bestwerte in punkto Aerodynamik, Packmaß und Sicherheit. Erprobt von den härtesten Abenteurern der Welt bei den X-Alps 2013 ist die 1,9 kg leichte Serienversion ein „must have“ für jeden, der seine Ausrüstung gewichtsorientiert und aerodynamisch optimieren will.

Das RANGE AIR überzeugt mit einem ausgeklügelten Konzept, das nicht nur X-Alps Profis ermöglicht, einen ultraleichten vollverkleideten Gurt zu fliegen. Der 3D Single Layer Mainseat passt sich perfekt an den Körper an und ermöglicht auch XC-Freizeitpiloten und Hike & Fly-Wettkämpfern stundenlange entspannte Flüge, selbst in harter Thermik. Wer sich einmal an das RANGE AIR gewöhnt hat, dem wird der Umstieg auf ein größeres Packmaß sehr schwer fallen. Riesige Packsäcke mit schwerer XC-Ausrüstung gehören der Vergangenheit an.

EN, LTF geprüfte Maximal-Zuladung 110 kg
Größe S M L
Pilot Körpergröße in cm < 170 cm 170 – 183 > 182cm
Karabiner-Abstand in cm 39 cm 41 cm 43 cm
Gewicht in g 1900 g 2100 g 2300 g
Volumen Rettungsfrontcontainer max. 3400 ccm³ 4000 ccm³ 4500 ccm³
Volumen Rettungscontainer min. 2040 ccm³ 2400 ccm³ 2700 ccm³
Protektor Staudruck Protektor Staudruck Protektor Staudruck Protektor

 

Gewicht Gurtzeug exkl. Alukarabiner, inkl. Rettungscontainer

3D „Single Layer“ Mainseat

Der 3D »Single Layer« Mainseat beruht auf dem Hängemattensystem und passt sich der Anatomie des Piloten an. Die Vorteile dabei sind extreme Gewichtsersparnis und eine für nahezu jeden Rücken, perfekte Passform.

Gurtbänder

Im Flug selbst ist die Position und Unterstützung durch Gurtbänder jederzeit und leicht einzustellen. Protektor mit Rigid Foil
Protektor mit „Rigid Foil“

Der Protektor wie auch der Heckbürzel wird durch zwei seitlich angebrachte Ventile befüllt. Diese Ventile haben ein Rückschlagventil und sind mit dem aus der Schirmkappe bekannten »Rigid Foil« versteift. Dieses ist besonders leicht und vor allem knick-unempfindlich beim Verpacken und Komprimieren im Packsack.

Aerodynamischer Heckflügel

Der »aerodynamische Heckflügel«, optimiert im Daimler Windkanal, bläst sich durch die anströmende Luft auf und führt die Strömung hinter Schultern und Kopf des Piloten wieder zusammen. Der Luftwiderstand wird dadurch merklich reduziert.

80l Rückenstaufach

Das RANGE AIR besitzt ein riesiges Rückenstaufach mit ca. 80 l Fassungsvolumen, welches ausreichend Platz für Wechselkleidung, Packsack sowie Ausrüstungsgegenstände bietet. Der »Clou«: Um den YKK Reißverschluss ist ein Netz angenäht, welches -anders als bei herkömmlichen Gurtzeugen- verhindert, dass Ausrüstungsgegenstände in den eigentlichen Rückenprotektor geworfen werden. Dabei könnte das Ventil verschlossen und so das Aufblasen des Staudruck-Protektors verhindert werden. Diese gefährliche Fehlbedienung ist beim RANGE AIR nicht möglich.

Seitentaschen

Zwei Seitentaschen bieten Platz für z.B. Müsliriegel oder kleinere Digitalkameras, welche mittels Befestigungsloop gesichert werden können.

Frontkontainer + Cockpit

Das RANGE AIR ist ausgestattet mit einer Frontrettung, die mit im Hauptkarabiner eingehängt wird. Das Cockpit bietet genug Platz für 3-4 Fluginstrumente und hat auf der Rückseite eine zusätzliche Tasche, welche durch einen Reißverschluss geschlossen werden kann.

Packmaß

Aufgrund seiner Bauweise kann das RANGE AIR sehr gut komprimiert werden und weist ein minimales Packmaß auf.